Grenzland ist Teamwork

Liebe Grenzländer,

die Vorbereitungen für die Open-Airs laufen auf Hochtouren. Es ist einiges an Bewerbungen bei uns eingegangen und auch die wichtigsten Schritte in Richtung »Newcomer 2014« sind unternommen. Wir haben endlich mal Zeit einen Moment Luft zu holen und uns – zugegeben längst überfällig – vorzustellen.

Dirk Jessewitsch

Haupverantwortlich für »Grenzland Open-Air 2014«

Dirk

Dirk Jessewitsch, geb. im April 1960, ist Wuppertaler mit Vorsatz. Er kümmert sich in den verschiedensten Häusern seit fast 40 Jahren um Kulturförderung mit einem Schwerpunkt auf Rock- und Popmusik. Zur Zeit ist er dafür hauptsächlich im »Haus der Jugend Barmen« zuständig, lässt es sich aber nicht nehmen hier und da als Musik-Journalist oder Lektor sein Unwesen zu treiben. Für uns koordiniert er die verschiedenen Open-Air-Veranstaltungen, wobei seine langjährige Erfahrung und die guten Kontakte, die er sich vor allem in der Bergischen Region aufbauen konnte eine wichtige und notwendige Hilfe sind.

Björn Krüger

Haupverantworlich für »Grenzland Newcomer 2014«

Björn

Björn Krüger konnte schon mit diversen Musikprojekten auf sich aufmerksam machen (Uncle Ho, Henrik Freischlader, Bosse, Blue Man Group, etc.). Nebst seiner Tätigkeit als Musiker ist der Grundsympath, aber auch seit 2004 musikpädagogisch unterwegs. Auszeichnungen wie »Kinder zum Olymp« und »Jugendkulturpreis NRW« kann sich Björn bescheiden auf die Fahne schreiben. Als erfolgreicher Künstler, der seine Erfahrungen gerne mit anderen teilt, und engagierter Kulturschaffender können wir uns keinen besseren Nachwuchsförderer in unserem Team vorstellen.

Christian Hampe

Hauptverantwortlich »Kommunikation und Design«

Christian

Mehr Finger im Spiel als alle Arme von Kalima: Christian hat Kommunikationsdesign in Schwerte studiert, ist Gründer des clownfisch-Projekts, hat mit Utopiastadt ein bürgerschaftlich gestütztes Projekt ins Leben gerufen, das seines Gleichen sucht, engagiert sich seit Jahren in der Kulturszene in NRW und hat ein Talent für schlaues Design. Wir könnten die Liste hier noch ins unendliche treiben, aber das wohl wichtigste ist, dass er mit seinem unermüdlichen Engagement und seinem Talent für gut koordinierte Organisation unser Mann in Sachen Kommunikation ist.

Achim Konrad

Mitverantwortlich für »Kommunikation und Netzwerkarbeit«

Achim

Achim ist seit 2008 Diplom-Sozialarbeiter und hat 2013 seinen Master of Arts in Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik gemacht. Im Grenzland sieht er seine Aufgabe vor allem darin, engagierte Akteure zusammen zu bringen und deren Zusammenarbeit zu fördern. Wie wir an vielerlei Stellen versucht haben deutlich zu machen, ist das Grenzland-Projekt eben mehr als nur eine Open-Air-Reihe oder ein Nachwuchswettbewerb. Es ist der Versuch dezentrale Zusammenarbeit in der Bergischen Region nachhaltig zu ermöglichen und zu fördern. Achim nutzt seine Erfahrungen dabei sehr stichhaltig, um die richtigen Leute mit den richtigen Themen an einen Tisch zu bekommen.

Tomasz Lachmann

Mitverantwortlich für »Kommunikation und Netzwerkarbeit«

Tomasz

Bevor ich so tue als würde eine unbekannte dritte Person diese Zeilen schreiben, gebe ich es zu: Ja, ich bin’s. Oder wie Patrick Salmen sagen würde: Guckguck, Ihr Räuber. Ich bin freischaffender Texter, Designer, Kultuschaffender, Veranstalter, DJ und was man noch so alles ist, wenn man sich schwer mit Fließbandarbeit zufrieden geben kann. Ich werde mich bei diesem Projekt hauptsächlich um die direkte Kommunikation auf dem Blog und über die SocialMedia-Kanäle befassen, ausserdem kann ich gut kochen und liebe lange Spaziergänge durch den Wald.

Schon bald wird es Neues aus, im und ums Grenzland geben. Bleibt gespannt und, wenn Ihr mögt, abonniert doch unseren Newsletter:

Fotos: Sven Pacher


Verwandte Artikel: